Social Impact Camp Austria: Gemeinsam wirken

24
07
2018

Social Impact Camp Austria: Gemeinsam wirken

Wirkungsorientierte Kooperation zwischen Verwaltung und drittem Sektor: Das war das erste österreichische Social Impact Camp

Die Teilnehmenden waren sich einig: Das Social Impact Camp bot einen selten möglichen und daher besonders wertvollen Rahmen für die offene Begegnung zwischen verschiedenen Sektoren. Über 80 VertreterInnen aus der Verwaltung, Wirtschaft, dem dritten Sektor und der Wissenschaft trafen sich zu einem regen Austausch zum Thema „Wirkung“. Das Barcamp-Format erlaubte das Einbringen zahlreicher Sessions aus verschiedensten Perspektiven und zu vielfältigen Themen. Der Fokus sämtlicher Sessions lag auf der Nutzung der Wirkungsorientierung, mit dem Ziel, im intersektoralen Dialog effizientere und effektivere Leistungen für die Gesellschaft zu kreieren. Unter anderem beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Skalierung von Wirkung mit Wachstumkapital, der „SRS-Klinik“ als Know-How Workshop zum Social Reporting Standard, einem Diskurs zum Social Impact Bond sowie über Social Business Typologien.

HIER GEHT ES ZUM VERANSTALTUNGSRÜCKBLICK

Gemeinsam weiter.wirken

Damit der Diskurs über Wirkung auch während des Jahres weitergehen kann, finden diverse Veranstaltungen unserer Partnerorganisationen statt. Im Juli läuft bei Ashoka Austria der Fördercall Bildünger für Kooperationsprojekte im Bereich Bildung. Im September gibt es zur weiteren Reflektion des österreichischen Camps einen detaillierten Rückblick mit den Highlights aus den einzelnen Sessions. Alle, die noch nicht genug bekommen haben, können sich  am 27. September bei unseren deutschen Kollegen der Social Reporting Initiative e.V. beim  Social Reporting Champ 2018 & Social Impact Camp #03 in Frankfurt weiter vertiefen. Im Oktober startet das 4. Ashoka Visionary Programm, ein Führungskräfte-Entwicklungsprogramm für Vordenker*innen aus allen Sektoren. Das Jahr wird abgerundet von Art of Cooperation mit vertiefenden Workshops zum Thema wirkungsvoller Kooperation: „Tanzen mit Systemen“ und „Jonglieren mit Stakeholdern“.

Social Impact Camp 2019

Nach dem Erfolg dieses Camps sind wir darin bestärkt: Das Social Impact Camp soll 2019 in die zweite Runde gehen. Dies gelingt nur durch die Unterstützung von Partnerorganisationen und einer lebendigen wirkungsorientierte Szene. Gerne können Sie daher Ihr Interesse an einem Folgecamp bereits jetzt anmelden oder uns für die aktive Veranstaltungsorganisation Angelika Schanda kontaktieren.

Einen detaillierten Veranstaltungsrückblick mit zusätzlichen Informationen zu den einzelnen Sessions und Workshops folgt im Herbst 2018.

Angelika Schanda
Art of Cooperation

Diese Seite teilen

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie Einladungen zu interessanten Veranstaltungen und Seminaren sowie Informationen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der Verwaltungsinnovation.